Willkommen

81 010

BR 85

ELNA 1'C Typ 5

99 222

99 5902

V36 067

sächs. IIIK

sächs. VK 99 614

Kleinserie W50

OMC Gera e.V.

Kontakt und Links

Besucherbuch

Disclaimer

V 36 Bild 2.jpg
 
Vor einiger Zeit gelangte ich in den Besitz des Weinert-Bausatz 4061, der den Bau einer V 36 in DR-Ausführung ermöglicht.
Die V36 ist eine ehemalige Wehrmachtslok. Einige dieser Maschinen verblieben nach den 2. Weltkrieg in der ehem. SBZ und gelangten u.a. auch nach Thüringen in die Bw's Erfurt-G, Arnstadt, Gotha und Nordhausen.
Die V36 067 vom Bw Nordhausen, für deren Nachbau ich mich entschieden habe, verblieb bis Anfang 1965 in Bestand der RBD Erfurt.
 
Charackteristisch für die V 36 067 ist die Frontansicht mit dem Kühlergrill. Der Bausatz enthält die ursprüngliche Ausführung des Motorvorbaus   der Wehrmachtsloks, Gitterrost mit vertikalen Stäben.
 
     
V 36 Bild 8.jpg

 
Der Bau des Modells stellt den Modellbauer vor keine besondere Schwierigkeiten. Es sollte jedoch nicht unbedingt als Erstlingswerk dienen.
Entsprechend der dem Bausatz beiliegenden Bauanleitung wird das Modell gebaut.
 
Das Gehäuse wurde um eine höhere Stabilität zu erreichen verlötet. Hierbei ist allerdings höchste Vorsicht geboten. Die Weissmetallteile besitzen einen niedrigen Schmelzpunkt, ca. 180° C. Ohne einen regelbaren Lötkolben und speziellem Lot ist kaum etwas zu "Löten". Zu schnell ist ein Loch in die Weissmetallteile gebrannt.
 
Bei der Endmontage des Modells erfordert das Einfädeln der Stromabnehmer ein wenig Fingerspitzengefühl da hier nur wenig Platz zur Verfügung steht. Zwei gute schmale Pinzetten sollten zu Verfügung stehen um ein wenig nachzuhelfen.
Zu berücksichtigen ist auch, daß das Bedienpult im Führerstand erst nach dem Lackieren eingebaut wird. Generell sollten angesetzten Bauteile wie die Leiter am Motorvorbau oder die Laternen einzeln lackert werden. Ebenso sollten die Bremsbacken extra lackiert werden. Sie sitzen sehr dicht an den Rädern und nach dem Ankleben an den Rahmen ist eine Demontage des des Fahrwerks ohne Verluste kaum noch möglich.
 
V 36 Bild 11.jpg
 
Auf Bilder zur Darstellung des Baufortschrittes habe ich verzichtet. Hierzu gibt es genügend Veröffentlichungen in den verschiedenen Modellbahn-Zeitschriften.
Im MIBA Heft 7 aus 1990 und im Eisenbahn-Journal Heft 10 aus 2003 findet der interessierte Modellbauer eine Baubeschreibung und Bilder zum Bau einer V 36. 
Gute Vorbild-Fotos und Informationen über die BR V36 sind auch in der EK-Baureihen-Bibliothek "Die Diesellokomotiven der Wehrmacht" von Stefan Lauscher zu finden. 
V 36 Bild 5.jpg
 
Im Weinert-Bausatz 4061 sind verschiedene Beschriftungsvarianten enthalten, jedoch keine für eine DR-Ost Maschine.
Passende Schiebebilder für meine V 36 067 habe ich bei " Gaßner Beschriftungen " erhalten. Diese Schiebebilder sind von ausgezeichneter Qualität und lassen sich gut verarbeiten. 
 
Obwohl der Weinert-Bausatz bereits 1989/90 erstmalig gefertigt wurde, genügt er in der Detailierung und Fahreigenschaften den heutigen Anforderungen. Zugleistung und Langsamfahreigenschaften der V36, die mit einem Bühlermotor mit Schwungmasse motorisiert ist sind m.E. für eine Rangierlok bzw. Streckenlokomotive auf Nebenstrecken völlig ausreichend. Mittlerweile gibt es einen Bausatz für eine V36 der DR,  Weinert-Bausatz 4234 bzw. 4235.  
[Willkommen] [81 010 ] [BR 85 ] [ELNA 1'C Typ 5 ] [99 222 ] [99 5902] [V36 067] [sächs. IIIK ] [sächs. VK 99 614 ] [Kleinserie W50] [OMC Gera e.V.] [Kontakt und Links] [Besucherbuch] [Disclaimer]